147. Jahreshauptversammlung: Freiwillige Feuerwehr Wehringen zieht Bilanz

Für 10 bzw. 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: (von links nach rechts) Andreas Brem, Christian Heider, Florian Kastl und Roland Stegmann. Es gratulierten Feuerwehrvorstand Christoph Kastl (links), stellvertr. Kommandant Julian Egger (2.v.r.) und Bürgermeister Manfred Nerlinger (re.).

Im Rahmen der 147. Jahreshauptversammlung am 25.06.2022 zog die Freiwillige Feuerwehr Wehringen ihre regelmäßige Bilanz: Insgesamt 72 Aktive und zwölf Anwärter unter 18 Jahren absolvierten zwischen März und November 2021 sowie coronabedingt wieder ab März 2022 stolze 2.200 Übungseinheiten, um für sämtliche Einsatzszenarien gerüstet zu sein. Im Jahr 2021 wurde die Wehringer Wehr 29-mal zu Einsätzen gerufen, im ersten Halbjahr 2022 bereits 21-mal. Das Spektrum reichte dabei von Technischer Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, Einsätzen zur Brandbekämpfung bis hin zu Reanimationen oder Unwetterhilfe. Auch bei gemeindlichen oder kirchlichen Veranstaltungen übernehmen die ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden stets die Verkehrsabsicherung. Als eine außerordentlich gute Mannschaft würdigte Bürgermeister Manfred Nerlinger „seine“ Wehr, die als systemrelevante Einrichtung während der Pandemie vor besonderen Herausforderungen stand.

Im Feuerwehrverein wurden die beiden Vorstände Christoph Kastl und Daniel Gillich im Amt bestätigt. Als feierlicher Höhepunkt stand die Ehrung langjährig aktiver Mitglieder für 10 bzw. 20 Jahre Aktivität auf dem Programm. Weitere Mitglieder wurden für 50 bis 70 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben