Wehringen für "Marktplatz der Generationen" ausgewählt

Die Gemeinde Wehringen wurde als eine von nur vier schwäbischen Kommunen für das Projekt "Marktplatz der Generationen" ausgewählt. Diese gute Nachricht überbrachte Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger nun persönlich im Wehringer Rathaus. Bürgermeister Manfred Nerlinger und Kreis- und Gemeinderat Matthias Neff empfingen den Staatssekretär.

Johannes Hintersberger (CSU), der im Sozialministerium auch für das Ehrenamt und Arbeit im Freistaat zuständig ist, informierte sich vor Ort über die Gemeinde. Besonders gefielen ihm das lebendige Vereinswesen und die vielen Ehrenamtlichen, die großes in Wehringen leisten. Aber auch bei der Entwicklung der Arbeitsplatzzahlen konnte der Ort in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs aufweisen. "Jetzt wollen wir Wehringen bei der Umsetzung konkreter seniorenpolitischer Maßnahmen aktiv begleiten. Das umfasst die Nah- und Grundversorgung, die soziale, gesundheitliche und pflegerische Infrastruktur, die gesellschaftliche Teilhabe, aber auch neue Wohnkonzepte."
 
Das Bayerische Sozialministerium hat das Programm "Marktplatz der Generationen" aufgelegt, um kleineren Gemeinden bis 3.000 Einwohner mit individueller Beratung zur Verbesserung der Lebensbedingungen älterer Menschen unter die Arme zu greifen. Bürgermeister Nerlinger (CSU) zeigte sich sehr erfreut über die Berücksichtigung seiner Kommune, schließlich waren Themen wie Einkaufsmöglichkeiten und Mobilität gerade für Senioren immer wieder Gegenstand der Beratungen im Gemeinderat.
 
Die Bewerbung der Gemeinde hatte Matthias Neff (CSU) in einer Sitzung des Gemeinderats im Mai angeregt. Er sei glücklich, dass die Bewerbung im Ministerium Anklang gefunden hat. "Ich freue mich auf die Unterstützung durch die Experten vom "Marktplatz der Generationen". Unser Ziel ist es die Lebensbedingungen aller Bürger im Ort zu verbessern. Jeder Mensch soll in seiner gewohnten Umgebung die Möglichkeit haben, auch bis ins hohe Alter hinein ein gutes Leben führen zu können."
 

Altpapiersammlungen 2017

Im Gemeindegebiet werden im Jahr 2017 Altpapiersammlungen von den Vereinen durchgeführt
Weiterlesen

Meldung defekter Straßenleuchten

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) bietet ein Online-System zur Meldung defekter Straßenbeleuchtung an.

Über folgenden Link kann jeder Bürger einfach und in wenigen Schritten den genauen Standort einer defekten Leuchte in Wehringen eintragen und sich, wenn gewünscht, per Email über die Reparatur informieren lassen.

Defekte Straßenleuchte melden