138. Jahreshauptversammlung

Wehringes Bürgermeister Manfred Nerlinger ist stolz auf seine Feuerwehr. „Weil sich die Bürger auf sie verlassen können“, so das Gemeindeoberhaupt bei der 138. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, die heuer erstmalig im Bürgersaal Wehringen stattfand. In Anwesenheit von etwa 110 Feuerwehrlern und Vereinsmitgliedern wurde dabei eine Bilanz für 2012 gezogen und ein Blick auf das neue Jahr geworfen.

Ein besonderes Augenmerk legte Kommandant Stefan Vonay in seinem Bericht auf die geleisteten Einsätze. Die Einsatzzahlen haben sich dabei auf das Vorjahresniveau eingependelt und man musste  insgesamt 18mal ausrücken. Hierbei handelte es sich im Wesentlichen um technische Hilfe bei Verkehrsunfällen, Brandbekämpfung, Beseitigung von Straßenverunreinigungen und auch einigen exotischen Einsätzen, wie dem Einfangen eines ausgerissenen Schafes.

Um für den Ernstfall perfekt vorbereitet zu sein, wurden im abgelaufenen Jahr 67 Gruppenübungen sowie weitere Übungen zu Atemschutz, Maschinistenausbildung, Funk- und Absturzsicherung durchgeführt, woraus 1068 Übungsstunden resultieren. Hinzu kamen zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen sowie Teilnahmen an Leistungsprüfungen.

Personell gesehen, begann das Jahr 2013 gleich mit großen Veränderungen: So wurde die Vorstandschaft samt den Kommandanten neu gewählt. Mit fast einstimmiger Mehrheit wurde Franz Holzmann als 1. Vorstand des Feuerwehrvereins bestätigt und kann daher auch in der nächsten Wahlperiode an seine erfolgreiche Arbeit anknüpfen. An seiner Seite wurde Wilhelm Stegmann als 2. Vorstand im Amt wiedergewählt. Nach 6 Jahren als Kassiererin übergab Verena Reichel die Finanzen des Vereins an ihren Nachfolger Markus Holzer, Hans Mayr wird hingegen weiterhin als Schriftführer die Vorstandschaft unterstützen. Manfred Kastl und Hans Schaflitzl übernehmen auch in Zukunft die Kassenprüfung, Max Schuler wird sich wiederum um den Internetauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit kümmern. In der aktiven Wehr standen ebenso Neuwahlen auf der Tagesordnung. So wird Kreisbrandmeister Stefan Vonay erneut als 1. Kommandant in den nächsten 6 Jahren an der Spitze der Wehr stehen. Als sein Stellvertreter wurde Gerhard Schmidbauer gewählt, der die Nachfolge des langjährigen 2. Kommandanten Thomas Langenmayr antritt.

Die  Zukunft einer Feuerwehr wurzelt vor allem in ihrer Jugendarbeit. Hier zeichnet sich seit einigen Jahren ein erfreulicher Trend in der Feuerwehr Wehringen ab. So ist die Zahl der Jugendlichen mittlerweile so groß, dass es im nächsten Jahr eine weitere Jugendgruppe geben wird, deren Betreuung Julian Egger übernimmt. Als Ergebnis der hervorragenden Jugendausbildung konnten dieses Jahr mit Lucia Egger, Andrea Fischer, Julia Vonay, Andreas Deuringer, Tobias Fencl, Christian Kettner, Lukas Langenmayr, Andreas Scherer, Dominik Schmid, Marcel Spott , Manuel Thalhofer und Stefan Theiner gleich zwölf Feuerwehrler in den aktiven Dienst der Feuerwehr übernommen werden.