Schwerer Verkehrsunfall zwischen Wehringen und Großaitingen

Am Freitag, den 16.03.2018 kam es gegen 15:00 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2035 zwischen Wehringen und Großaitingen. Dabei stieß ein von Großaitingen kommender SUV mit einem VW Golf einer Fahrschule aus bislang ungeklärter Ursache seitlich zusammen. Der Golf blieb schwerbeschädigt im Seitengraben liegen, während der SUV erst 50 Meter weiter am Straßenrand zum Stehen kam. Gleichzeitg fuhr ein hinter dem PKW der Fahrschule folgender Renault Clio auf diesen auf und wurde durch die Wucht des Aufpralls in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Die alarmierten Feuerwehren aus Großaitingen und Wehringen übernahmen die Personenbetreuung der 6 Verletzten, Aufräum- sowie Absperrarbeiten.

Wegen der vielen verstreuten Trümmerteile und der aufwendigen Bergung musste die Straße mehrere Stunden gesperrt werden. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden.