Verkehrsunfall zwischen Bobingen und Wehringen

In der Nacht kam eine junge Autofahrerin zwischen Bobingen und Wehringen im Zone-70-Bereich auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern, rutschte mit ihrem PKW in den Straßengraben und überschlug sich aufgrund der in diesem Bereich gut zwei Meter abfallenden Straßenbegrenzung. Die Fahrerin und ihr Beifahrer hatten Glück im Unglück und konnten sich selber aus dem Auto befreien, sie wurden nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Wehringen übernahm bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes die halbseitige Sperrung der Staatsstraße. Der Einsatz dauerte gut 1,5 Stunden.