140. Jahreshauptversammlung

Ehrung Jürgen Reichel: Beförderung zum Löschmeister

Am 10.01.2015 fand im Wehringen die 140. Jahrshauptversammlung der Feuerwehr Wehringen statt. In meheren Tagesordnungspunkten erhielten die anwesenden Mitglieder der Wehr Einblicke in die Tätigkeiten eines sehr arbeitsintensiven Jahres 2014. Der Vorsitzende Franz Holzmann moderierte den Abend und gab zudem bekannt, dass die Außenfassade des Gerätehauses demnächst mit einem Bild des heiligen Florian gestaltet werden soll. Später nahm er noch die Beförderung von Jürgen Reichel in den Dienstgrad eines Löschmeisters vor.

Der 1. Kommandant Stefan Vonay warf einen Blick zurück auf die Einsätze des vergangenen Jahres: 18 mal musste die Wehr ausrücken, wobei neben der Beseitigung von Ölspuren, ausgelösten Brandmeldeanlagen der Firma Interquell und Untwetternotdiensten vor allem Einsätze im technischen Hilfsdienst bewältigt werden mussten. Insgesamt wurden so 261 Stunden aufgewendet.

Gerhard Schmidbauer gab hingegen einen Überblick über den aktuellen Ausbildungsstand der Wehr: Insgesamt wurden 1245 Stunden an Übungen, Fortbildungen und theoretischen Unterrichtsinhalten absolviert - eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die 91 Aktiven Mitglieder der Wehr dies alles in ihrer Freizeit und damit ehrenamtlich leisten.

Abgerundet wurden die Vorträge durch den Bericht des Jugendwartes Andreas Dietmayr, der ebenfalls ein positives Fazit zog: Insgesamt wurden 16 Jugendübungen mit insgesamt 416 Stunden abgehalten. Nicht zuletzt deshalb lobte Bürgermeister Manfred Nerlinger die hervorragende Jugendarbeit, die ein wesentlicher Bestandteil einer zukunftsorientierten Feuerwehr ist.