Die "Minis" des Wehringer Kindergartens besuchen die Feuerwehr

„Die Leiter rauf, den Schlauch heraus, und aus ists mit dem Brand im Haus“, sangen die 24 Mini-Kinder der Wehringer AWO-Kindertagesstätte Vogelnest, als sie gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Freiwillige Feuerwehr Wehringen besuchten. Im Kindergarten hatten sie bereits einiges über die Feuerwehr und ihre Aufgaben erfahren, und so staunte Feuerwehrvorstand Franz Holzmann nicht schlecht, was die Kleinen schon alles über Brandbekämpfung, Einsatzfahrzeuge und Ausrüstung wussten. Sogar die Notrufnummer 112 hatten sie ganz selbstverständlich parat.

Franz Holzmann zeigte den „Minis“, was so ein Einsatzfahrzeug alles an Bord hat, worauf die Feuerwehrleute besonders achten müssen und was sie bei ihren Einsätzen so alles erleben. Besonders beeindruckte die Kinder, wie schnell ein echter Feuerwehrmann im Alarmfall seinen Einsatzanzug, die Schuhe und den Helm anziehen muss. Zum Abschluss ihres erlebnisreichen Vormittags durften die Nachwuchs-Feuerwehrmänner und -frauen noch eine Runde im Mehrzweckfahrzeug über den Rathausplatz drehen.