Übergabe und Weihe des neuen Mehrzweckfahrzeugs MZF

„Was lange währt, wird endlich gut“, so der Kommandant Stefan Vonay bei seiner Ansprache im Rahmen der feierlichen Übergabe des neuen Mehrzweckfahrzeugs an die Feuerwehr. Von der Beschlussfassung im Gemeinderat bis zur tatsächlichen Auslieferung dauerte es schließlich fast zwei Jahre, bis der Fuhrpark der Feuerwehr Wehringen wieder komplett war. Nachdem das in die Jahre gekommene Vorgängermodell bereits in 2011 ausgemustert wurde, verhinderten volle Auftragsbücher der auf den Aufbau von Feuerwehrfahrzeugen spezialisierten Firmen eine zügige Auslieferung eines neuen Fahrzeugs. Trotz des trüben Wetters war man vielleicht gerade deshalb so froh, den zahlreichen Festgästen und Feuerwehrlern das neue Fahrzeug endlich präsentieren zu können: Das auf dem Fahrgestell des VW Crafter basierende Fahrzeug verfügt über vielfältigste Feuerwehrtechnik nach neuestem Stand. Es dient im Ernstfall in erster Linie dem Mannschaftstransport, verfügt jedoch auch über eine umfangreiche Beladung für Kleineinsätze, die mittels eines Containersystems an die Gegebenheiten des jeweiligen Einsatzszenarios angepasst werden kann.

Nachdem Pfarrer Hubert Ratzinger und Pfarrer Peter Lukas aus Bobingen den kirchlichen Segen erteilt hatten, folgte die symbolische Schlüsselübergabe von Wehringens ersten Bürgermeister Manfred Nerlinger an die Feuerwehr. Das Gemeindeoberhaupt nutzte den feierlichen Rahmen und blickte in seiner Rede von den Anfängen der Wehr im Jahre 1875 bis heute zurück. Gleichzeitig unterstrich er, wie wichtig das kommunale Ehrenamt für die Bürger sei und lobte die stets gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der örtlichen Wehr. Im Anschluss an die offiziellen Feierlichkeiten, ging man zum gemütlichen Teil im Gasthaus Drechsel über. Dabei bot sich auch die Gelegenheit das neue Mehrzweckfahrzeug einmal aus der Nähe zu begutachten.